CDU beantragt Corona Schnelltestzentrum für Walldorf

Antrag der CDU Fraktion

18.02.2021, 08:45 Uhr | Mathias Pütz
Corona-Schnelltest | Foto: CDU / Tobias Koch
Corona-Schnelltest | Foto: CDU / Tobias Koch

Die CDU Fraktion hat heute verbesserte Testmöglichkeiten mit Schnelltests für die Bevölkerung und an Schulen beantragt. Hier der komplette Antragstext:

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

die CDU-Fraktion beantragt die Einrichtung eines Corona-Schnelltestzentrums in Walldorf (in städtischer Trägerschaft)

Begründung:

Im Rahmen einer erweiterten Test-Strategie ist landes- bzw. bundesweit vorgesehen, die Anzahl der Corona-(Schnell-)Tests erheblich auszuweiten. Dies wird auch als Baustein einer nachhaltigen Lockerung der Corona-Schutzmaßnahmen angesehen. Kultusministerin Dr. Eisenmann hat bereits angekündigt, die Anzahl der Tests im Umfeld von Bildungseinrichtungen massiv erhöhen zu wollen. Angestrebt wird, sowohl Schülern als auch Lehrern zweimal pro Woche einen Test zu ermöglichen (auch ohne Symptome / Testung an den Schulen). Wir auf kommunaler Ebene sehen uns auch im Rückblick auf vergangene Infektionsschutzmaßnahmen in der Verantwortung, das uns Mögliche zu tun, um im Sinne unserer Bevölkerung einen wesentlichen Beitrag in diesem Bereich zu leisten. Nach dem Vorbild einiger Kommunen denken wir dabei an ein kommunales Corona-Schnelltestzentrum in städtischer Trägerschaft. Dabei verweisen wir beispielsweise auf den Ansatz der Stadt Mannheim oder auch das „Böblinger-Modell“: https://www.corona-schnelltest-boeblingen.de/. Einerseits wäre es an der Stadt Walldorf, geeignete Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen, entsprechende Testkits zu beschaffen sowie freiwillige Helfer anzuwerben und diese entsprechend zu vergüten. Wir gehen dabei von einer regen Beteiligung unser Walldorfer Bevölkerung aus. Außerdem wären ansässige Ärzte und Apotheken miteinzubeziehen. Dabei würden wir unsere Schulen sowie eventuell auch andere öffentliche Einrichtungen von einer möglichen Zuständigkeit in diesem Beriech entlasten, vor allem aber das Vorgehen in diesem Bereich vereinheitlichen. Zum Teil könnten hierfür auch ggf. Mittel des Corona-Schulbudgets des Landes verwendet werden. Im Sinne der Pandemiebekämpfung bitten wir unsere Stadtverwaltung gemäß dieses Antrages um kurzfristige Erarbeitung der Voraussetzungen und der Rahmenbedingeungen für die Durchsetzung einer solchen Maßnahme. Da die (Grund-) Schulen schon zeitnah öffnen sollen, bitten wir zudem um Prüfung unbenommen eines zu treffenden Gemeinderatsbeschlusses.

Mit freundlichen Grüßen

Für die CDU-Fraktion

Mathias Pütz