Sanierung Schwetzinger Straße

Stellungnahme der CDU-Fraktion

07.05.2021, 12:48 Uhr | Mathias Pütz | Walldorf

Unter den vielen geplanten und bereits mehrfach thematisierten anstehenden Bauprojekten in unserer Stadt ist die Sanierung der Schwetzinger Straße zweifellos ein vordringliches. 

Die Einzelaspekte der Maßnahme verdeutlichen das. Städtebauliche und Verkehrsentwicklungen der vergangenen Jahrzehnte haben die Schwetzinger Straße in ihrer heutigen Form geprägt und bedingen diesen Umbau. In mehrerer Hinsicht ist der heute zu beschließende Entwurf zu loben. Die Einbindung des Gemeinderates seit Juni letzten Jahres mittels Begehung und die Berücksichtigung der Interessen von Fußgängern und motorisiertem Verkehr sind ebenso gelungen, wie die angepasste Variante der Pflastersteine und die Einbettung von Baumpflanzungen. Sicher kann man nicht von der Quadratur des Kreises sprechen, müssen im Bestand doch immer auch Zugeständnisse gemacht werden, aber in diesem Stadium von Planung und Umsetzung kann man davon ausgehen, dass diese Baumaßnahme zu einer erheblichen Verbesserung der Verkehrssituation und des städtebaulichen Ambiente in und um die Schwetzinger Straße führen wird. Die Schwetzinger Straße ist zwar stark frequentiert, zugleich aber auch die einzige Verkehrsachse in Walldorf, die aufgrund ihrer räumlichen Gegebenheiten einen solchen Gestaltungsspielraum einräumt. Herausforderungen in der Umsetzung sind unseres Erachtens der ambitionierte, aber definitiv zu unterstützende Zeitplan, die Überschneidung mit privaten Baumaßnahmen und die möglichst durchgängige Erreichbarkeit der angrenzenden Wohn- und Geschäftsgebäude. Besonderer Wert sollte auch verstärkt auf die koordinierten Arbeiten mit den Stadtwerken gelegt werden, auch um künftige Eingriffe zu minimieren. Sowohl dem beteiligten lokalen Planungsbüro wie auch unserem Bauamt trauen wir die erfolgreiche Gestaltung dieser Sanierungsmaßnahme natürlich zu und stimmen dem Beschlussvorschlag zu.